Wein.Werk – Das Charakter Kollektiv

Sauvignon "Salis" 2016
Sauvignon "Salis" 2016 Weingut Oberstein
0.75 l
€ 24,80
1
Solaris "14" 2018
Solaris "14" 2018 Thomas Niedermayr - Gandberg
0.75 l
€ 20,20
1
Weisswein Johanniter "Weisslahn"  Bio 2018
Weisswein Johanniter "Weisslahn" Bio 2018 Johannes Meßner - Burgerhof
0.75 l
€ 16,00
1
Veltliner "Rigger" 2019
Veltliner "Rigger" 2019 Griesserhof
0.75 l
€ 18,10
1
Sylvaner "Gols" 2019
Sylvaner "Gols" 2019 Griesserhof
0.75 l
€ 19,60
1
Rotwein Regent "Burgfrieden" Bio 2018
Rotwein Regent "Burgfrieden" Bio 2018 Johannes Meßner - Burgerhof
0.75 l
€ 14,70
1
Weisswein Solaris "Ackerlen" Bio 2018
Weisswein Solaris "Ackerlen" Bio 2018 Johannes Meßner - Burgerhof
0.75 l
€ 15,30
1

Vom Rebschnitt im Winter über die Frostschutzmühen im Frühling und den Ausgeizarbeiten im Sommer bis zur Ernte im Herbst, das Leben der Winzer verläuft im Rhythmus des Weinbergs. Wein ist für viele von ihnen mehr als das Ergebnis harter Arbeit, es ist ihr Lebenswerk.

Von diesem Grundgedanken getrieben, die das Meraner Weinhaus und die Bozner Vinothek Vinum in Zusammenarbeit mit Winzer Luis Oberrauch das Projekt Wein.Werk ins Leben gerufen. Unter diesem Banner vereinen sich 8 Charakterköpfe, Garagenwinzer, Weinrebellen, Biopioniere und alles, was sonst noch abseits vom Mainstream erstklassigen Wein keltert. Ziel des Projektes ist es, kleinen, aufstrebenden Charakterwinzern eine Plattform zu bieten und so Stimmen laut machen, die unbedingt gehört werden sollten.

Was die sonst so unterschiedlichen Charaktere eint, ist ihre Liebe zum Handwerk, die Zentralität des Terroircharakters in ihrer Stilistik und der bewusste, schonende Umgang mit der Natur. Das Kollektiv steht für Einheit, gewiss aber nicht für Einheitsbrei. Unter dem Namen Wein.Werk findet sich alles, was sich ein entdeckungsfreudiger Weingeist nur wünschen kann: Von zeitlosen Weißweinklassikern aus dem Eisacktal über schonungslos ungeschönten Naturweinen aus dem Überetsch bis zu limitierten Mikroabfüllungen aus dem Vinschgau. Wir stellen das Kollektiv in 8 Kurzporträts vor. 

 

Josmoar:

Winzer

Sebastian Tonner

Ort

Kastelbell-Tschars

Rebfläche

1,6 ha

Produzierte Flaschen

6,000

 

Schon die Mönche des Klosters Karthaus im Schnalstal wussten die ausgezeichneten Weine vom Sonnenberg zu schätzen und sie wären auch sicher von den Tropfen von Sebastian Tonner vom Weingut Josmoar begeistert. In Galsaun bei Kastelbell-Tschars baut der Jungwinzer gemeinsam mit Vater Helmut auf rund 1,6 ha Rebfläche im sogenannten Pfaffenegg an. Diese exklusive Lage auf ca. 600  ü. M. ist das A und O von Josmoar: Kalkglimmerschiefer-, Marmor- und Paragneissböden, besonders sonnenexponierte Lage, geschützt vor den Wetterunbeständigkeiten an der Talsohle, gezeichnet von starken Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht. Das einzigartige Terroir und die qualitätsbesessene Arbeitsweise der Winzer in Weinberg und Keller übersetzen sich in eine kohärente Stilistik: Frische, Präzision, Eleganz.

Der Vorzeigewein:

Blauburgunder: Kaltmazeration, 14-tägige Gärung in Edelstahl, 20% Ganztrauben, Biologischer Säureabbau und Ausbau ein Jahr im Barrique und Stahltank.
An der Nase ausgezeichnet Harmonisch mit Beeren, Kräutern und Vanille. Im Geschmack rund, griffiges Tannin und einzigartig frisch. Gute Länge, insgesamt viel Finesse. 

 

Weingut Oberstein

Winzer: Joachim Wolf

Rebfläche: ca. 2,5 ha

Produzierte Flaschen: ca. 4500

Zertifizierung: Seit 2-3 Jahren biodynamisch (noch nicht zertifiziert)

Ort: Tscherms, Meran und Umgebung

Joachim Wolf vom Weingut Oberstein liegt das Winzersein im Blut. Er steht für die 4. Generation des Weinbaus am Hof in Tscherms bei Meran. Anfangs kelterte er ausschließlich Kleinstabfüllungen, gedacht für den Privatgebraucht und einige wenige Außerwählte. Die Freude an der Arbeit und die Nachfrage nach seinen kompromisslos terroirgeprägten Weine war so groß, dass er seit 2015 selbst einkellert. Das Weingut Oberstein befindet sich an der Periadriatischen Naht, die Störungslinie, wo die afrikanische und die eurasische tektonische Platte aufeinanderstoßen. Diese geologische Sonderlage prägt Weinberg und Weinstil: Steillagen mit Granitböden, reich an Quarzit, Glimmer und Feldspat bringen Weine von purer Mineralität hervor.  

Der Vorzeigewein

Sauvignon „Salis“: lange Maischestandzeit, Gärung im Tonneau, Ausbau im Tonneau 70% und Edelstahl 30% 10 Monate, anschließend 6 Monate Flaschenlagerung.
Salz und Eleganz. Dezent fruchtig an der Nase, kräftig im Antritt mit betonter Mineralität und großartiger Struktur.

 

Weingut Gandberg Thomas Niedermayr

Winzer: Thomas Niedermayr

Rebfläche: ca. 5,5 ha

Produzierte Flaschen: ca. 40.000

Zertifizierung: EU-Bio, Bioland

Ort: Eppan Berg

Achtsamkeit wird am Weingut Gandberg großgeschrieben. Thomas Niedermayr zählt zu den jungen Biopionieren unseres Landes, die in Weinbau und -bereitung Neues wagen und dabei für ordentlich Spannung sorgen. In seinen Weinbergen auf 500-700 m ü. M. steht alles auf Biodiversität und so trifft man neben Enten, Hühnern und prächtigen Gemüsebeeten vorwiegend auf PIWI-Reben. Die Verwendung von pilzwiderstandsfähigen Sorten erlaubt es Niedermayr minimalinvasiv zu arbeiten und der Natur ihren Lauf zu lassen. Dasselbe Prinzip greift auch im Weinkeller. Die Weine werden spontanvergoren und kommen ungeschönt und teils ungefiltert ins Glas. Alles was es laut Thomas für guten Wein braucht, sind gesunde Pflanzen und viel Ruhe und Zeit.

Der Vorzeigewein

Solaris „14“: Spontangärung, Ausbau in Stahl und Holz, ungeschönt abgefüllt
Raffiniert aber bodenständig. Gelbe Früchte und Steinobst an der Nase, rassig würzig und gut strukturiert am Gaumen. Frisch, wild, wunderbar.

  

Weinmanufaktur Luis Oberrauch

Winzer: Luis Oberrauch

Rebfläche: ca. 2,2 ha

Produzierte Flaschen: ca. 15.000

Ort: Auer

Wer mit 13 seinen ersten Wein keltert, der hat den Weinbau in der DNA. Luis Oberrauch ist seit Jugendalter Winzer mit Leib und Seele, studierte in Geisenheim, sammelte Erfahrungen im Ausland, arbeitete bei Alois Lageder und war 11 Jahre lang als die rechte Hand des Kellermeisters Willi Stürz der Kellerei Tramin tätig. 2017 war es an der Zeit, sich selbstständig zu machen und im selben Zug verschrieb sich Luis den Südtiroler Autochthonen. Seine bis zu 80 Jahre alten Lagrein- und Vernatsch-Reben zieht er vorwiegend an der Pergel als Reaktion auf das heiße, sonnengebrannte Klima der unterlandler Talsohle. Damit verbindet Luis Tradition und Moderne, die Trauben werden gut beschattet und in den Weinen drückt sich das in erhöhter Säure, viel Finesse und eleganter Frische aus.

Der Vorzeigewein

Lagrein: Spontangärung in offenen Tonneaux, Ausbau und Säureabbau in gebrauchten Tonneaux für 12 Monate
Authentisch aktuell. Sortentypisches Bukett mit roten Beeren, Lakritze und Bitterschokolade. Am Gaumen gute Fülle, rundes Tannin und ausgezeichnet eingebundene Säure.

 

 

Prackfol

Winzer: Patrick und Petra Planer

Rebfläche: ca. 6 ha

Produzierte Flaschen: ca. 27.000

Ort: Völser Aicha

Fast 600 Jahre Weinbau stecken im Weingut Prackfol, das Patrick Planer gemeinsam mit seiner Frau Petra bewirtschaftet. Der 1429 erstmals urkundlich erwähnte Hof liegt in Völser Aicha am Fuße des Schlern-Rosengartenmassivs. Die Weinberge des Traditionshofs erstrecken sich auf 550-950 m ü. M. auf mineralreichen Quarzporphyr- und Moränenböden. Die starken Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht, die teils sehr hohen Lagen und die reichhaltigen Böden bringen klirrend frische und beeindrucken präzise Weine hervor. Bereits die Herren von Schloss Prösels im 17. Jahrhundert wussten die Weine von Prackfol zu schätzen und Patrick und Petra keltern noch heute weine von fürstlichem Kaliber.

Der Vorzeigewein

Sauvignon: Gärung im Tonneau bei 6 monatiger Hefelagerung,Ausbau im Stahl- und Betonfass für 4 Monate auf derFeinhefe.
Kristallklar und unschlagbar kompakt. Südfrucht, Holunder und Feuerstein an der Nase. Am Gaumen schöne Frucht, viel Mineralität und fesselnde frische.

 

Röck

Winzer: Hannes Augschöll mit Familie

Rebfläche: ca. 2,5 ha

Produzierte Flaschen: ca. 15.000

Ort: Villanders

In Villanders macht man viel anders. Hannes Augschöll nimmt den Weinbau am Weingut Röck mit Gelassenheit und Humor, stellt die Achtung der Natur jedoch stets an erste Stelle. Mit viel Geduld und Sorgfältigkeit geht der Jungwinzer am Familienweingut auf jede Rebsorte einzeln ein und interveniert nur im Ausnahmefall in den natürlichen Lauf der Dinge. Konsequent wie er ist, setzt Hannes diesen Ansatz auch im Weinkeller fort und setzt auf Spontangärung, Hefelagerung und den Verzicht auf Filtration oder jedweden Zusätzen. Die Weine von Röck sind lebendig, saftig, trinkig, echt und machen einfach wirklich viel Freude.

Der Vorzeigewein

Riesling „Paula“: Gärung in Edelstahl und 25% Maischegärung, Ausbau in Edelstahl für 9 Monate auf der Feinhefe und 10% im kleinen Holzfass. Filtriert.

Spannend und entspannend. Ein dynamischer Riesling, viel Frucht an der Nase, vor allem Apfel und Pfirsich. Ausdrucksstark im Geschmack, geradlinig, stramm, mineralisch. 

 

Burgerhof

Winzer: Johannes und Katrin Meßner

Rebfläche: ca. 2 ha

Produzierte Flaschen: ca. 5.000

Zertifizierung: EU Bio, Bioland

Ort: Brixen

Wenn auf einem über 600 Jahre alten Hof Innovation gedeiht, dann ist man wahrscheinlich am Burgerhof. Johannes Meßner liebt und lebt nachhaltigen, naturnahen Weinbau und hat seinen Wissensschatz dazu auf 5 Kontinenten gesammelt und zurück an den Familienhof gebracht. Seine Weinbau-Philosophie? „So viel wie nötig und so wenig wie möglich.“ Seine Geheimwaffe? PIWI-Sorten. Da diese besonderen Rebsorten von Natur aus pilzwiderstandsfähig sind, kann der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln auf ein Minimum reduziert werden. Auch in der Weinbereitung lässt Johannes seine Weine selbst den Ton angeben. Spontangärung, Geduld und minimale Schönungen sind der Schlüssel  zu jungen, dynamisch intensiven Weinen mit viel Tiefgang.

Der Vorzeigewein

Johanniter „Weißlahn“: Spontangärung in Edelstahl und 5% Maischegärung, Ausbau in Edelstahl 10 Monate
Harmonisch, lebendig, trinkig, ein echter Gute-Laune-Wein. Melisse, Apfel und Holunder an der Nase. Frische, kompakte Säure am Gaumen und schöne Mineralität im Abgang.

 

Greisserhof

Winzer: Paul Huber

Rebfläche: ca. 6 ha

Produzierte Flaschen: ca. 20.000

Ort: Vahrn

Über 500 Jahre Geschichte, 3 Lagen, 1 Ziel: Authentische Eisacktaler Spitzenweine keltern. Unweit vom Kloster Neustift baut Paul Huber am Weingut Greisserhof in Vahrn vorwiegend Weißweine an und setzt dabei auf eine konsequente Lagenphilosophie: Jede Sorte entwickelt nur in der für sie geeigneten Einzellage ihr volles Potential. Gols ist mit den lehmigen Sandböden die beste Lage für eleganten Sylvaner, Gall auf über 800 m ü. M. für knackigen Kerner und die warme Kessellage Rigger für charakterstarken Veltliner. Huber setzt mit seinem Stil auf ein stimmiges Zusammenspiel aus Frucht und Frische und unterstreicht in jedem Wein gekonnt seinen individuellen Lagencharakter.

Der Vorzeigewein

Kerner „Gall“: Gärung im Stahltank ohne BSA, Ausbau auf der Feinhefe in Edelstahl 10 Monate
Rassig, lebhaft, selbstsicher. Interessantes Bukett aus Mandarine und Aprikosen, animierend frisch und athletisch stramm im Geschmack. Im Abgang Aprikose und Pfirsich.

 

Sauvignon "Salis" 2016
Sauvignon "Salis" 2016 Weingut Oberstein
0.75 l
€ 24,80
1
Solaris "14" 2018
Solaris "14" 2018 Thomas Niedermayr - Gandberg
0.75 l
€ 20,20
1
Weisswein Johanniter "Weisslahn"  Bio 2018
Weisswein Johanniter "Weisslahn" Bio 2018 Johannes Meßner - Burgerhof
0.75 l
€ 16,00
1
Veltliner "Rigger" 2019
Veltliner "Rigger" 2019 Griesserhof
0.75 l
€ 18,10
1
Sylvaner "Gols" 2019
Sylvaner "Gols" 2019 Griesserhof
0.75 l
€ 19,60
1
Rotwein Regent "Burgfrieden" Bio 2018
Rotwein Regent "Burgfrieden" Bio 2018 Johannes Meßner - Burgerhof
0.75 l
€ 14,70
1
Weisswein Solaris "Ackerlen" Bio 2018
Weisswein Solaris "Ackerlen" Bio 2018 Johannes Meßner - Burgerhof
0.75 l
€ 15,30
1
Passende Artikel
Sauvignon "Salis" 2016
Sauvignon "Salis" 2016 Weingut Oberstein
0.75 l
€ 24,80
1
Solaris "14" 2018
Solaris "14" 2018 Thomas Niedermayr - Gandberg
0.75 l
€ 20,20
1
Weisswein Johanniter "Weisslahn"  Bio 2018
Weisswein Johanniter "Weisslahn" Bio 2018 Johannes Meßner - Burgerhof
0.75 l
€ 16,00
1
Veltliner "Rigger" 2019
Veltliner "Rigger" 2019 Griesserhof
0.75 l
€ 18,10
1
Sylvaner "Gols" 2019
Sylvaner "Gols" 2019 Griesserhof
0.75 l
€ 19,60
1
Rotwein Regent "Burgfrieden" Bio 2018
Rotwein Regent "Burgfrieden" Bio 2018 Johannes Meßner - Burgerhof
0.75 l
€ 14,70
1
Weisswein Solaris "Ackerlen" Bio 2018
Weisswein Solaris "Ackerlen" Bio 2018 Johannes Meßner - Burgerhof
0.75 l
€ 15,30
1