Wein aus Bozen und Umgebung

Lagrein Riserva "Abtei Muri" 2018
Lagrein Riserva "Abtei Muri" 2018 Klosterkellerei Muri Gries
0.75 l
€ 27,95
1
Lagrein Riserva "Weingarten Klosteranger" 2016
Lagrein Riserva "Weingarten Klosteranger" 2016 Klosterkellerei Muri Gries
0.75 l
€ 98,10
1
St. Magdalener 2021
St. Magdalener 2021 Weingut Unterganzner
0.75 l
€ 13,20
1
Lagrein "Lamarein" 2019
Lagrein "Lamarein" 2019 Weingut Unterganzner
0.75 l
€ 59,50
1

Wenn alpiner Norden auf mediterranen Süden trifft, dann vereinen sich landschaftliche, kulturelle und kulinarische Gegensätze, die harmonischer nicht sein könnten: Vorhang auf für den Bozner Wein!

Inhalt

Weinbau in Bozen

Lagrein und St. Magdalener: Die Stars von Bozen

Lagrein

St. Magdalener

Weingut Unterganzner

Klosterkellerei Muri Gries

Weingut Rottensteiner

Franz Gojer und der Glögglhof

Weingut Pfannenstielhof

Kellerei Bozen

 

Weinbau in Bozen

Umgeben von sanften Hügeln mit idyllischen Weinbergen genießt der sonnenverwöhnte Bozner Talkessel ideale Bedingungen für optimalen Weinbau. Auf Höhen von 200 bis 1000 m ü. M. gedeihen auf insgesamt rund 500 Hektar charakterstarke Sorten: 390 Hektar sind charakterstarken Rotweinen wie Lagrein und Merlot gewidmet, auf rund 105 Hektar entstehen hingegen mineralische Weißweine wie Sauvignon, Gewürztraminer und andere Sorten. Dank ihres vielfältigen Terroirs mit wärmespeichernden Schutt- und gut durchlüfteten Porphyrböden ermöglichen die unterschiedlichen Lagen in Gries, St. Georgen, St. Magdalena und anderen Gebieten rund um Bozen ebenso vielfältigen Wein.

Die bunte Weinkultur spiegelt sich auch in der Südtiroler Landeshauptstadt wider: Bis ins Zentrum reichen die Wurzeln der Bozner Reben, deren Geschichte seit jeher eng mit der Tradition der Stadt verbunden ist. Der reiche Erfahrungsschatz und das Verschmelzen von mediterranem Temperament und alpinem Charakter verleiht den Weinen ihre einzigartige Persönlichkeit, die schon damals die Römer und heute die internationale Weinwelt zu schätzen weiß.

 

Lagrein und St. Magdalener: Die Stars von Bozen

Unter den vielen renommierten Bozner Weinen erfreuen sich zwei autochthone Stars internationaler Standing Ovation: Applaus für den samtigen Lagrein und den fruchtigen St. Magdalener!

Lagrein

Als Südtiroler Leitsorte begeistert der Lagrein besonders Fans des kraftvollen Geschmacks. Einst fast ausgestorben erfreut sich der charaktervolle Autochthone heute einer wachsenden Anhängerschaft und bringt auf einer südtirolweiten Gesamtanbaufläche von rund 9% sein Herkunftsterroir gekonnt zum Ausdruck. Tiefe, warme Lagen mit Bozner Porphyr, Sand oder Kies sind ihm dabei am liebsten. Ein vollmundiger Roter, der bei 16-18 °C serviert wird und zur traditionellen Marende die Hauptrolle spielt, aber auch zu schmackhaftem rotem Fleisch, Wild und gereiftem Käse brilliert.

 Lagrein

St. Magdalener

An den nördlichen Hängen von Bozen entfaltet ein weiterer Star sein Potenzial: Bühne frei für den St. Magdalener! Vom Sonnenlicht geküsst und durch eine eigene Schutzmarke streng kontrolliert, verwandeln sich die zarten Vernatsch-Trauben mit jeder Menge Leidenschaft in den feingliedrigen St. Magdalener. Der Zusatz „Klassisch“ gebührt ihm nur dann, wenn er ausschließlich aus den ursprünglichen Anbaugebieten rund um Bozen stammt. Ob als Aperitif bei 12-14 °C serviert oder zur Südtiroler Hausmannskost mit Knödel oder zur Marende, der trinkfreudige Allrounder geht immer.  

 St. Magdalener

Weingut Unterganzner

Bereits seit 1629 wird am Weingut Unterganzner in Kardaun die Kunst der Weinbereitung von Generation an Generation überliefert. Kein Wunder, dass seine Weine bis heute für kulinarische Furore sorgen. Das Erfolgsgeheimnis sieht der Familienbetrieb im ganzheitlichen Ansatz mit reichlich Zeit für die angemessene Reife der Beeren, schonende Lese von Hand und sorgfältige Arbeit im Keller. Dieser Ansatz garantiert seit Jahrhunderten Weine von höchster Qualität.

 Weingut Unterganzner

Wirft man einen Blick auf das Sortiment von Unterganzner so kann man schnell erkennen, dass gewisser Roter ganz besonders strahlt hat: der Lagrein, dessen exklusiver Interpretation „Lamarein“ Weinliebhaber zu Füßen liegen. Die extrem limitierte Sonderauflage ist nur auf Vorbestellung verfügbar und meist schon vor offiziellem Markteintritt ausverkauft.

Auf Unterganzners rotem Teppich darf sich aber auch der St. Magdalener Klassisch in tiefrubinrotem Kleid mit einem Duftstrauß von Veilchen, reifen Früchten und Mandeln präsentieren. Sein runder Körper und weiches Tannin schmeicheln im Geschmack mit schöner Fülle und schenken unvergessliche Genussmomente.

 St. Magdalener Klassisch

Klosterkellerei Muri Gries

Im 19. Jahrhundert von den Benediktinermönchen gegründet, gliedert sich die Klosterkellerei Muri Gries in den hohen Reihen der prestigeträchtigsten Weinbetriebe Südtriols ein. Beständigkeit in der Tradition und Fortschritt in der Produktion prägen seit jeher die Weingeschichte der Kellerei im Bozner Stadtteil Gries und machen ihre Weine zu geradezu himmlischen Tropfen.

 Klosterkellerei Muri Gries

Die Klosterkellerei hat sich Zeit ihres Schaffens der autochthonen Südtiroler Rebsorte schlechthin verschrieben, dem Lagrein. Dank ihres unermüdlichen Strebens nach Perfektion gelang der Kellerei mit ihrem Lagrein Riserva „Weingarten Klosteranger“ ein wahres Meisterwerk. Im Keller funkelt jedoch ein weiterer Rubin namens Lagrein Riserva „Abtei Muri“. Komplex im Wesen verbreitet der edle Rote einladende Düfte von Beeren und Eukalyptus während am Gaumen runde Struktur und schöne Säure dominieren. Ein Klassiker für herrlichen Zeiten.

 Lagrein Riserva "Weingarten Klosteranger"

Weingut Rottensteiner

Gemäß dem Motto „Gut Wein braucht Weile“ produzieren Toni und Rosa Rottensteiner am gleichnamigen Weingut unverkennbar harmonische Weine. Die lange Erfahrung als eine der ältesten Weinbaufamilien Südtirols lehrte sie die Qualität der Traube so unverfälscht als möglich in die Flasche zu bringen, damit der authentische Geschmack der Porphyrböden und die harmonische Atmosphäre von Weinberg und Kellerer in jedem Schluck zum Ausdruck kommen.

 Weingut Rottensteiner

Jungendhafte Leichtigkeit und lebensweiser Charme machen die Cuvée „Kitz“ vom Weingut Rottensteiner zu einem überraschend wilden Weißwein, der nach mehr ruft. Chardonnay, Sauvignon, Weißburgunder und Pinot Grigio vereinen sich in der Cuvée und zeigen, was sie draufhaben. Fruchtige Düfte und blumige Noten umgarnen die Nase, während der Gaumen von schöner Frische und angenehmer Salzigkeit eingenommen wird. Erfrischend jung als Aperitif und unglaublich erfahren zu feinen vegetarischen Gerichten oder zu Geflügel.

 Cuvée „Kitz“

Franz Gojer und der Glögglhof

Im Herzen des traditionellen St. Magdalener-Weinbaugebiets strahlt das Weingut Glögglhof regelrecht vor Ambition und Passion. Der kleine, aber feine Betrieb von Familie Gojer hat es sich zur Aufgabe gemacht, die einzigartige Identität und markante Individualität ihrer Weine und deren Lagen unverfälscht einzufangen. Eine Aufgabe bei der sie Glanzleistungen erzielt.

 Franz Gojer und der Glögglhof

Ein Musterbeispiel für die sorgfältige und detailverliebte Weinbereitung am Glögglhof ist kein geringerer als der St. Magdalener Klassisch „Rondell“. Strahlend Rot mit Düften nach Granatapfel, Preiselbeere und Veilchen verzaubert er Augen und Nase. Den Gaumen fesselt er mit spannender Frische und schöner Struktur, ehe er in einem eindrucksvollen Abgang winkt.

 St. Magdalener Klassisch „Rondell“

Weingut Pfannenstielhof

Terroirgeprägt und ausdrucksstark stellen sich die Weine vom Pfannenstielhof vor. Die spannend individuellen Charakterzüge verdanken sie ihren vielfältigen Lagen, die von Moränenschutt- und Schwemmböden geprägt sind. Auf traditionelle Anbaumethoden wie der Pergelerziehung beruhend, gelten Naturnähe und Handarbeit als Leitbild für Familie Pfeifer, deren Leben und Arbeit harmonisch im Rhythmus der Umwelt passiert.

 Weingut Pfannenstielhof

Der Name ist Programm: der Lagrein „Vom Boden“ des Weinguts Pfannenstielhof bündelt die Essenz der fruchtbaren Böden des Bozner Talkessels. In ein kräftiges Rubinrot taucht er das Glas, aus dem sein typischer Duftfächer von dunklen Beeren und Veilchen emporsteigt. Rund und vollmundig schmeichelt er dem Gaumen und beeindruckt mit schöner Würze. Ein Wein, der weiß was er kann!

 Lagrein „Vom Boden“

Kellerei Bozen

Fast Newcomer und schon Evergreen: die Kellerei Bozen hat sich in nur wenigen Jahren einen renommierten Platz in der Südtiroler Weinszene ergattert. Getreu dem Motto, den Weinbau als Kunst im Einklang mit der Natur zu verstehen, kreiert die junge Kellerei authentisch ausdrucksstarke Weine, deren vielschichtiges Terroir in jedem Schluck zur Geltung kommt. Für die unverkennbare Typizität ihrer Weine hagelte es bereits zahlreiche Auszeichnungen, mitunter von Falstaff und Gambero Rosso.

 Kellerei Bozen

Frisch, verspielt und sagenhaft harmonisch wickelt der Chardonnay Riserva „Stegher“ jeden um die Flasche. Nach monatelangem Ausbau im kleinen und großen Eichenfass tönen Noten von Mango, Ananas und ein Hauch Vanille aus dem strohgelben Glas. Im Geschmack punktet der Chardonnay mit schöner Fülle, angenehmer Säure und erfrischender Mineralität. Ein Wein für genussvolles Sommerfeeling!

Chardonnay Riserva „Stegher“

Lagrein Riserva "Abtei Muri" 2018
Lagrein Riserva "Abtei Muri" 2018 Klosterkellerei Muri Gries
0.75 l
€ 27,95
1
Lagrein Riserva "Weingarten Klosteranger" 2016
Lagrein Riserva "Weingarten Klosteranger" 2016 Klosterkellerei Muri Gries
0.75 l
€ 98,10
1
St. Magdalener 2021
St. Magdalener 2021 Weingut Unterganzner
0.75 l
€ 13,20
1
Lagrein "Lamarein" 2019
Lagrein "Lamarein" 2019 Weingut Unterganzner
0.75 l
€ 59,50
1
Passende Artikel
Lagrein Riserva "Abtei Muri" 2018
Lagrein Riserva "Abtei Muri" 2018 Klosterkellerei Muri Gries
0.75 l
€ 27,95
1
Lagrein Riserva "Weingarten Klosteranger" 2016
Lagrein Riserva "Weingarten Klosteranger" 2016 Klosterkellerei Muri Gries
0.75 l
€ 98,10
1
St. Magdalener 2021
St. Magdalener 2021 Weingut Unterganzner
0.75 l
€ 13,20
1
Lagrein "Lamarein" 2019
Lagrein "Lamarein" 2019 Weingut Unterganzner
0.75 l
€ 59,50
1