Der beste Wein zum Speck

Speck Mittelstück Bio
Speck Mittelstück Bio Galloni Meran/o
0.3 kg
€ 14,70
1
Sekt Extra Dry Rosé "Swing" Bio 2019
Sekt Extra Dry Rosé "Swing" Bio 2019 Zollweghof
0.75 l
€ 14,60
1
Solaris "14" Bio 2018
Solaris "14" Bio 2018 Thomas Niedermayr - Gandberg
0.75 l
€ 21,25
1
Blauburgunder "Marith" 2020
Blauburgunder "Marith" 2020 Weingut Kornell
0.75 l
€ 14,60
1

Inhalt

Welcher Wein zu welchem Speck?

Vernatsch

Lagrein

Blauburgunder

Wein zu gereiftem Schinkenspeck 

Wein zu Bauchspeck 

Wein zu Speck ohne Nitritpökelsalz

Sekt und Speck

 

Wer Speck sagt, sagt auch Südtirol. Das aromatische Qualitätsprodukt ist bereits seit dem 12. Jahrhundert eng in der Tradition und Kultur der Region verwurzelt. Strenggeheime Familienrezepte werden von Generation zu Generation überliefert, um einzigartigen Geschmack und beste Qualität zu erhalten und zu garantieren. Speck ist für Südtirol aber nicht nur Aushängeschild, sondern pures Lebensgefühl.

Lebensgefühl? Ganz genau, denn als Basis für die Südtiroler Marende ist Speck neben verschiedenen Käsesorten der Hauptdarsteller auf dem traditionellen Brettl, das weit mehr als nur als Jause dient: Geselliges Beisammensein, unverkennbare Genussmomente und pures Südtirol-Feeling vereinen sich im Speck zu einem regionalen Geschmackserleben.

Die Südtiroler Marende

 

Welcher Wein zu welchem Speck?

Vom Schlegel oder vom Bauch? Mit Wacholder oder ohne? Nur ein paar Monate gereift oder fast ein Jahr? So vielfältig die Methoden der Speckbereitung, so vielseitig der Geschmack. Doch welcher Wein vermag es die würzigen Aromen von Bauch-, Karree- oder klassischem Schinkenspeck am besten zu unterstreichen? Bei der Wahl des perfekten Weins spielen Fettgehalt, Salzigkeit, Rauchgeschmack und Aromastärke des jeweiligen Specks eine bedeutende Rolle. Im Folgenden präsentieren wir einige unserer specktakulärsten Pairings!

Vernatsch

Als autochthone Leitsorte Südtirols ist der trinkfreudige Vernatsch dank seiner spielerischen Leichtigkeit der perfekte Tischgeselle für verschiedenste Specktypen. Die Wurzeln des roten Allrounders reichen in Südtirol bis ins 16. Jahrhundert zurück. Heute nimmt er rund 11% der Gesamtanbaufläche des Landes ein. Mit feinen Noten von frischen Beeren und einer kennzeichnenden Bittermandelnote im Abgang sorgt der leichtfüßige Vernatsch vor allem zur traditionellen Marende, aber auch als Begleiter zu Speckknödeln für Herzklopfen.

Meraner Vernatsch "Meraner Burggräfler"

Lagrein

Ebenso autochthon weiß auch der charakterstarke Lagrein würzigen Speck harmonisch zu begleiten. Rund 9% der Gesamtanbaufläche Südtirols beansprucht der edle Rotwein für sich und ist für seinen kraftvollen Charme weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Damit er seinen samtigen Körper, seine weiche Säure und sein würzig-fruchtiges Bukett zur Gänze offenbaren kann, sollte der Lagrein bei 16 °C - 18 °C verkostet werden. Fein geschnittener Schinkenspeck und dazu ein Gläschen Lagrein, besser kann der Geschmack Südtirols kaum sein.

Lagrein Kellerei Bozen

Blauburgunder

Als dritter im Bunde unterstreicht der Südtiroler Blauburgunder mit seiner eleganten Fülle die vielschichtigen Aromen von Karree- oder Bauchspeck brillant und entwickelt dabei ein ganz eigenes Profil. Vor allem im Unterland vorzufinden, nimmt der Blauburgunder rund 9% der gesamten Anbaufläche Südtirols ein und darf sich mit dem vielerorts betonten Titel des besten Blauburgunders südlich der Alpen rühmen. Dank seines intensiven Buketts von dunklen Beeren, Veilchen und Gewürznelken und der elegant schlanken Säure passt er wunderbar zu etwas fetteren Teilen – absoluter Geheimtipp für alle, die das Weiße vom Speck besonders gern haben.

 Blauburgunder "Marith" Weingut Kornell

Wein zu gereiftem Schinkenspeck

Landet intensiv würziger Speck wie gereifter Schinkenspeck auf dem Brettl, so braucht es eine ebenso aromatische Weinbegleitung. Der beliebte Gewürztraminer macht hier seinem Namen alle Ehre und zeigt, dass er bei Specksorten mit intensivem Raucharoma und niedrigem Fettgehalt immer den richtigen Ton trifft. Besonders bei reiferen, angenehm salzig wirkenden Teilen zeichnen ihn seine Fülle und leichte Restsüße als idealen Gegenpart aus. Bei 10 °C - 12 °C zu dünnem, gegen die Faser geschnittenem Schinkenspeck serviert, ein Traum!

 Gewürztraminer Kellerei Schreckbichl

Wein zu Bauchspeck

Das Weiße vom Speck ist das Gelbe vom Ei! Wer Südtiroler Speck mit ausreichend Fett, wie etwa den mild cremigen Bauchspeck bevorzugt, der sollte als Anpassung einen frischen Wein mit reichlich Säure wählen. Das klingt ganz nach Riesling, der mit raffiniert belebender Säure den feinen und zugleich saftigen Geschmack stark marmorierten Specks gekonnt zu betonen weiß. Damit die Balance aus Kraft und Frische perfekt zur Geltung kommt, wird der Riesling bei 10 °C - 12 °C am besten zu hauchdünn geschnittenen Speckstreifen serviert.

 Riesling Kellerei Eisacktal

Wein zu Speck ohne Nitritpökelsalz

Möchte man den unverfälschten Geschmack von Speck ohne Nitritpökelsalz natürlich unterstreichen, so bieten sich regionale Naturweine der biologisch und biodynamisch bewirtschafteten Weingüter bestens an. Ob ein lebhafter Solaris, Regent oder eine spannende PIWI Cuvée, die Bio-Weine repräsentieren die Vielfalt der Natur und sind gewiss die authentischste Wahl zu feinstem Bio-Speck.

 Solaris "14" Weingut Ploner

Sekt und Speck

Sekt und Speck, darf man das denn?! Na klar, und am besten mit Gusto! Die Kombination ist ein modernes Ensemble zweier kontrastreicher, aber sehr harmonischer Welten. Serviert man etwa den Rosé Sekt „Swing“ zusammen mit leckeren Häppchen mit Gourmetspeck zum Aperitif, so ist eine kulinarische Offenbarung gewiss. Auch die prickelnden Perlen des Brut von Peter Zemmer  lassen gemeinsam mit feinem Schinkenspeck die Genussknospen tanzen. Kurz gesagt: Wer wagt, gewinnt!

Sekt Rosé "Swing"

Denn was Speck-Spezialitäten und ihre Begleitung betrifft, so gilt als Faustregel: Alles, was schmeckt ist erlaubt und manchmal sind es die untypischen Kombinationen, die am besten zusammenspielen!

 

Speck Mittelstück Bio
Speck Mittelstück Bio Galloni Meran/o
0.3 kg
€ 14,70
1
Sekt Extra Dry Rosé "Swing" Bio 2019
Sekt Extra Dry Rosé "Swing" Bio 2019 Zollweghof
0.75 l
€ 14,60
1
Solaris "14" Bio 2018
Solaris "14" Bio 2018 Thomas Niedermayr - Gandberg
0.75 l
€ 21,25
1
Blauburgunder "Marith" 2020
Blauburgunder "Marith" 2020 Weingut Kornell
0.75 l
€ 14,60
1
Passende Artikel
Speck Mittelstück Bio
Speck Mittelstück Bio Galloni Meran/o
0.3 kg
€ 14,70
1
Sekt Extra Dry Rosé "Swing" Bio 2019
Sekt Extra Dry Rosé "Swing" Bio 2019 Zollweghof
0.75 l
€ 14,60
1
Solaris "14" Bio 2018
Solaris "14" Bio 2018 Thomas Niedermayr - Gandberg
0.75 l
€ 21,25
1
Blauburgunder "Marith" 2020
Blauburgunder "Marith" 2020 Weingut Kornell
0.75 l
€ 14,60
1